Zukünftige Veranstaltungen

Frühling/Sommer 2021

An Karl Renner erinnert ein neuer Park in seinem Geburtsort

Im Dezember wird die südmährische Gemeinde Dolní Dunajovice an den Jahrestag seines bedeutendsten Einheimischen erinnern. Vor 150 Jahren, am 14. Dezember 1870, wurde hier Karl Renner, der erste österreichische Bundeskanzler und spätere Präsident, geboren. Zum Gedenken an dieses Jubiläum rekonstruiert die Gemeinde einen Park gegenüber der Stelle, an dem Renners Geburtshaus stand. Nach Abschluss der Arbeiten trägt der Park Renners Namen.

Das Zentrum des gesamten Parks wird die sogenannte Renner Rose sein. Um die Jahrtausendwende wurde sie vor dem Abriss des Geburtshauses des Präsidenten gerettet und in den Wiener Volksgarten gebracht und ausgepflanzt. Jetzt wird wieder ein Teil der Rose symbolisch nach Dolní Dunajovice, in den Park von Dr. Karl Renner zurückkehren.

In diesem Jahr bereitete Dolní Dunajovice in enger Zusammenarbeit mit der Österreichisch -Tschechischen Gesellschaft einen feierlichen Akt der Benennung und Eröffnung des rekonstruierten Parks vor. Die für den 12. Dezember 2020 geplante Feierlichkeit wäre von bedeutenden Persönlichkeiten der Tschechischen Republik und Österreichs besucht worden. Aufgrund der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie musste jedoch die gesamte Veranstaltung auf 2021 verschoben werden.

Dolní Dunajovice steht ständig hinter dem Erbe Renners. Heute befindet sich ein multifunktionales Haus an der Stelle seines Geburtshauses, das Dr. Karl Renner - Haus/Österreichisch-tschechisches Dialogforum, in dem sich ein Teil der Masse des ursprünglichen Hauses mit Renners Gedenktafel befindet. Die Gemeinde unterhält auch Kontakte zu "Dr. Karl Renner - Museum für Zeitgeschichte" im niederösterreichischen Gloggnitz und kooperiert seit langem auch mit der Österreichisch - Tschechischen Gesellschaft.

Die Ortschaft Dolní Dunajovice liegt etwa zehn Kilometer von der österreichisch-tschechischen Grenze entfernt, in der Nähe der Grenzstadt Mikulov. Bis 1945 lebte hier die deutschsprachige Bevölkerung und das Dorf hieß Unter Tannowitz. Heute ist die modern sich entwickelnde Ortschaft für seinen ausgezeichneten Wein berühmt, welcher jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht.


© Fotos: ÖTG