Wien, Schloss Belvedere
Wien, Schloss Belvedere
Prag, Karlsbrücke
Prag, Karlsbrücke

"... Seit Jahrhunderten sind Tschechien und Österreich aufs Engste miteinander verbunden. Das Verhältnis zwischen uns beiden ist dabei so ambivalent, wie sich die Menschen in beiden Ländern ähnlich sind. ..."

Dr. Michael Häupl, Präsident der Gesellschaft


Willkommen

auf der Homepage der Österreichisch-Tschechischen Gesellschaft!

Als unser Hauptziel betrachten wir den wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Kontaktaustausch zwischen Österreich und der Tschechischen Republik.

Mittels Vorträgen, Diskussionen, Delegationsbesuchen oder kulturellen Veranstaltungen unterstützen wir die gegenseitigen Beziehungen und vertiefen die Kenntnisse über das jeweilige Partnerland.



News

Februar 2018

Repräsentations- und Maturaball

der tschechischen und slowakischen Volksgruppe

Gerne möchten wir darauf hinweisen, dass wie jedes Jahr auch heuer der Schulverein "Komenský" gemeinsam mit dem Minderheitenrat der Tschechen und Slowaken in Österreich zum Repräsentations- und Maturaball der tschechischen und slowakischen Volksgruppe einlädt.

Dieser seit Jahrzehnten nicht nur bei der Jugend beliebte traditionelle Ball wird am Samstag, dem 24. Februar 2018 im Parkhotel Schönbrunn (Hietzinger Hauptstraße 10 - 14, 1130 Wien) veranstaltet.

Einlass beginnt ab 19.00 Uhr, Ballbeginn ist um 20.00 Uhr.

Kartenbestellungen sowie Tischreservierungen können noch hier getätigt werden.
Nähere Informationen finden Sie unter https://www.komensky-vienna.at/ball-2018/.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Unterhaltung!

März 2018

Vor 225 Jahren wurde der Schriftsteller

Charles Sealsfield geboren...

...und vor fünf Jahren ist mittels Generalsanierung der Erhalt seines Geburtshauses in Poppitz bei Znaim unter der Patronanz der Österreichisch-Tschechischen Gesellschaft gelungen.

Heuer feiern wir im Tschechischen Zentrum in Wien seinen 225. Geburtstag mit Vorträgen von zwei seiner profundesten Experten: Herrn Univ.-Prof. Dr. Jiří Munzar, Professur auf der Brünner Masaryk-Universität auf dem Gebiet "Geschichte der deutschen Literatur" sowie Herrn ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Wynfrid Kriegleder, Lehrstuhl auf der Uni Wien im Bereich "Neue deutsche Literatur"....

den vollständigen Artikel lesen

März 2018

100jähriges Jubiläum der Wiener Erstaufführung

der Oper "Jenůfa" von Leoš Janáček

Im Februar 2018 jährt sich zum 100. Mal die Wiener Erstaufführung der Oper "Jenůfa" des tschechischen Komponisten Leoš Janáček (1854 -1928), welche ihm dadurch den Durchbruch zum Weltruhm ermöglicht hat. Eine von der Österreichisch-Tschechischen Gesellschaft gewidmete Gedenktafel erinnert seit Jahren am Wiener Hotel Post an dieses kulturelle Ereignis.

Jenůfa, eine Oper in drei Akten, wurde von Janáček nach fast zehnjähriger Bearbeitung des Theaterdramas "Ihre Ziehtochter" ("Její pastorkyňa" - der tschechische Titel des Stücks) der tschechischen Dramaturgin und Schriftstellerin Gabriela Preissová geschaffen. Die legendäre deutsche Erstaufführung von Jenůfa ging in Wien am 16. Februar 1918 an der k.k. Hofoper, heutigen Wiener Staatsoper über die Bühne. Von hier bahnte sich das Werk seinen Weg auf die großen Bühnen der Welt....

den vollständigen Artikel lesen

Neue Adresse unserer Gesellschaft

Der Sitz unserer Gesellschaft befindet sich ab sofort im 1. Stock des bilingualen Realgymnasiums des Schulvereins "Komenský" in Wien 3, Schützengasse 31.

Das geschichtsträchtige Gebäude, welches seit über 100 Jahren im Eigentum des Schulvereins steht, wurde in den Jahren 2010 bis 2012 für die Bedürfnisse der Schule generalsaniert und modernisiert. Derzeit wird die vom Schulverein zur Verfügung gestellte Bürofläche für die neuen Anforderungen adaptiert. Vom Obmann des Schulvereins, Herrn Ing. Karl Hanzl, welcher auch unser Vorstandsmitglied ist, wurde eine baldige Eröffnung in Aussicht gestellt.